Seiteninhalt:

Logo der Stiftung Zukunft im Wittekindskreis

Zustiftungen und Spenden

 

 
Zustiftungen

 
Wenn Sie die Arbeit der Stiftung fördern und auch für später erhalten wollen, dann tun Sie das am besten durch eine Zustiftung.

Zustiftungen werden niemals angetastet, sondern werden dem Stiftungskapital zugeführt. Sie stehen damit dauerhaft für die Erfüllung von Stiftungszwecken zur Verfügung. Nur die laufenden Zinserträge werden für die Finanzierung von künftigen Förderprojekten verwendet.

Mit einer Zustiftung können Sie die Fördertätigkeit der Stiftung auf Dauer sichern.

 

Spenden

Wenn Sie sich direkt und zeitnah für die Stiftung und sogar für bestimmte Förderzwecke und aktuelle Projekte engagieren wollen, dann tun Sie das am besten mit einer Spende.

Diese Mittel werden zeitnah und in voller Höhe für die Stiftungszwecke eingesetzt.

Sie werden also anders als die Zustiftungen nicht kapitalbildend angelegt und je nach Spendenaufkommen kann mehr oder weniger Geld für Stiftungszwecke eingesetzt werden.

 

Weitere Vorteile von Zustiftungen und Spenden

  • Spenden und Zustiftungen können Sie auch testamentarisch verfügen.
  • Spenden und Zustiftungen sind steuerbegünstigt. Dabei sind Zustiftungen besonders steuerbegünstigt (Zustiftungen bis zu einer Million Euro in das Kapital einer Stiftung können als Sonderausgabe steuerlich abgesetzt werden. Dies kann auch bei kleineren Beträgen ein Vorteil sein). Sie sind ebenfalls von der Erbschaftssteuer befreit.
  • Sie können Spenden und Zustiftungen mit bestimmten Stiftungszwecken oder einzurichtenden Stiftungsfonds verbinden.
  • Ab einer Spende oder einer Zustiftung von 25.000 € können Sie in einem einzurichtenden Stifterkreis an der Stiftungsarbeit teilhaben.

Vereinfacht funktioniert eine Zustiftung oder eine Spende, indem Sie bei der Überweisung auf das Konto der Stiftung Zukunft im Wittekindskreis als Verwendungszweck „Zustiftung“ oder „Spende“ angeben.

Wenn Sie zusätzlich noch Ihren Namen und Ihre Anschrift benennen, senden wir Ihnen ab einem Betrag von 200 € eine Zuwendungsbescheinigung zu. Bis zu diesem Betrag reicht der Überweisungsträger als Nachweis für das Finanzamt aus.

Darüber hinaus besprechen wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch, Einzelheiten Ihres Engagements und beantworten Ihre individuellen Fragen. Wenden Sie sich einfach an die Geschäftsstelle.

 
 
Zum Seitenanfang