Seiteninhalt:

Zensus 2011

Zensus 2011

Der Zensus 2011 ist ein durch die Europäische Union für die Mitgliedstaaten verbindlich festgelegtes Statistikprojekt. Ziel des Zensus 2011 ist es, durch eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung zu ermitteln, wie die Menschen in der Bundesrepublik Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten.

Mit dem Zensus 2011 wurde seit dem Jahr 1987 erstmalig wieder eine umfassende Erhebung von Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungsdaten vorgenommen. Für die Vorbereitung und Durchführung waren in Deutschland die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder sowie die Kommunen zuständig. In Nordrhein-Westfalen lag die Zuständigkeit für die Durchführung des Zensus 2011 beim Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) als statistisches Landesamt.

Die Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben auf der Ebene der Kreise und kreisfreien Städte sogenannte Erhebungsstellen eingerichtet. Diese führen in ihrem Zuständigkeitsbereich mit Unterstützung externer Erhebungsbeauftragter einen überwiegenden Teil der Befragungen durch.

Auch beim Kreis Herford wurde eine solche Erhebungsstelle für den Zensus 2011 eingerichtet. Mittlerweile sind die beim Kreis Herford mit dem Zensus verbundenen Aufgaben abgeschlossen und die Erhebungsstelle wurde aufgelöst.

Die Ergebnisse des Zensus 2011 finden Sie hier:

http://www.it.nrw.de/statistik/z/index.html

 

 
 
Zum Seitenanfang