Seiteninhalt:

Befähigungsnachweis für den Transport von Tieren

Der Rat der Europäischen Union hat in der VO (EG) Nr. 1/2005 unter anderem festgelegt, dass ab dem 05.01.2008 Straßenfahrzeuge, auf denen lebende Wirbeltiere, die in Verbindung mit einer wirtschaftlichen Tätigkeit über eine Strecke von mehr als 65 km transportiert werden, nur von Personen gefahren oder als Betreuer begleitet werden dürfen, die über einen Befähigungsnachweis verfügen.
 
Damit soll sichergestellt werden, dass alle Personen, die während eines Transportes mit Tieren umgehen, einen von den zuständigen Behörden anerkannten Lehrgang besucht haben und im tierschutzrechten Umgang mit den betreffenden Tieren geschult wurden.
 
Informationen zu der Frage, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um einen solchen Befähigungsnachweis zu bekommen und welche Tiertransporte ohne Befähigungsnachweis durchgeführt werden können, finden Sie im Anhang.

 
 
Zum Seitenanfang