Seiteninhalt:

Reisen mit Haustieren

HeimtierausweisHunde, Katzen und Frettchen, die innerhalb der Europäischen Union grenzüberschreitend verbracht werden, brauchen einen Pass nach einheitlichem Muster, den sogenannten EU-Heimtier-Ausweis.

Ausgestellt wird dieser Pass von der tierärztlichen Praxis, in der Ihr Tier üblicherweise behandelt wird. Neben Angaben zu Tier und Besitzer muss der Pass den Nachweis enthalten, dass das Tier über einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut verfügt.

Irland, Malta, Schweden und das Vereinigte Königreich haben zur Zeit noch zusätzliche Anforderungen an den Tollwut-Impfschutz (Blutuntersuchung auf Antikörper) und Vorgaben für eine Behandlung gegen Bandwurm- und ggf. Zeckenbefall, deren Durchführung ebenfalls im Heimtierausweis eingetragen sein muss.

Katze in TransportboxBei geplanten Reisen in Drittländer (Länder außerhalb der Europäischen Union) informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die im Bestimmungsland geltenden Einfuhrbestimmungen. Informationen hierzu erhalten Sie über die Botschaften und Konsulate der verschiedenen Länder.

Bitte beachten Sie, dass bei Reisen in Drittländer mit unklarer Tollwut-Situation die Rückreise nach Deutschland nur unter bestimmten Bedingungen zulässig ist.

Fragen Sie uns daher rechtzeitig vor der geplanten Reise nach näheren Informationen!

Weitere Informationen

 
 
Zum Seitenanfang