Seiteninhalt:

Sozialpsychiatrischer Dienst

Der Standort des Sozialpsychiatrischen Dienstes im Kreis HerfordDer Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Herford bietet allen Menschen mit seelischen Problemen Rat und Hilfe durch ein Team aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachbereiche Psychiatrie und Psychotherapie, Psychologie, Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Krankenpflege und Verwaltung.

Der Sozialpsychiatrische Dienst steht zur Verfügung für Menschen ab dem 18. Lebensjahr

  • mit seelischen Belastungen und psychischen Störungen
  • in Lebenskrisen
  • in seelischen Krisen
  • mit Selbsttötungsgedanken

Für Menschen mit einer Abhängigkeitsproblematik wie beispielsweise von Alkohol oder Medikamenten, illegalen Drogen oder Glücksspiel stehen für die Erstberatung, kontinuierliche Beratung, ambulante Rehabilitation und die Weitervermittlung in medizinische Rehabilitationsmaßnahmen in erster Linie die Beratungsangebote des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Herford und des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Vlotho sowie die zahlreichen Selbsthilfegruppen zur Verfügung. Die entsprechenden Links zu diesen Einrichtungen haben wir auf dieser Seite zusammengestellt.

Zum Aufgabenspektrum des Sozialpsychiatrischen Dienstes gehört die Beratung in akuten Krisensituationen und die Begleitung von Menschen, die neben einer Suchterkrankung eine schwerwiegende psychiatrische Störung haben.

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist auch Ansprechpartner für deren Angehörige, Freunde, Nachbarn und Betreuer.

Die Leistungen des Sozialpsychiatrischen Dienstes sind kostenfrei. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht!

 

Welche Hilfen bietet der Sozialpsychiatrische Dienst?

Teambesprechung des Sozialpsychiatrischen Dienstes im GesprächDer Sozialpsychiatrische Dienst bietet Ihnen Informationen, Rat und Hilfe an durch

  • persönliche Beratungsgespräche und fachliche Betreuung in der Beratungsstelle oder durch Hausbesuche des Sozialpsychiatrischen Dienstes,
  • längerfristige Begleitung und fachliche Betreuung zu Hause auch nach oder während ambulanter oder stationärer Behandlung,
  • Informationen über weitere Hilfsangebote wie ambulante und stationäre medizinische bzw. therapeutische Einrichtungen (Selbsthilfegruppen, Kontakt- und Beratungsstellen für psychisch Kranke, Tagesstätten, Tageskliniken, andere Beratungsstellen, Kliniken)
  • Vermittlung in Rehabilitationsmaßnahmen,
  • telefonische Beratungsgespräche.
  • Hilfeplanung im Rahmen der Eingliederungshilfe, (Inanspruchnahme von ambulanten Betreutem Wohnen in der eigenen Wohnung oder die Aufnahme in ein Wohnheim)
  • Gruppenangebote
  • Krisenintervention

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist Mitglied des Gemeindepsychiatrischen Verbundes für den Kreis Herford.

Weitere Informationen zu der Arbeit des Sozialpsychiatrischen Dienstes finden Sie in unserem Flyer und der Übersicht unserer Gruppenangebote.

Kann ich einen Ansprechpartner auch außerhalb der Öffnungszeiten des Kreishauses Herford erreichen?

Die Trägergemeinschaft der Interessengemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker im Kreis Herford e.V. und des Kreises Herford hat einen

Psychosozialen Krisendienst mit der Telefonnummer 05221/13-1608

eingerichtet.

Dieser ist montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 22:00 Uhr und an allen anderen Wochen- und Feiertagen von 10:00 bis 22:00 Uhr für Sie erreichbar.

 

Weitere Informationen...

Die aktuelle Broschüre "Hilfe bei Depressionen - Ein Wegweiser für Betroffene und Angehörige" steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.

 
 
Zum Seitenanfang