Seiteninhalt:

Betriebskontrollen

Derzeit unterliegen im Kreis Herford mehr als 3.000 Betriebe die Lebensmittel, Bedarfsgegenstände, kosmetische Mittel oder Tabakerzeugnisse herstellen, behandeln oder in den Verkehr bringen unserer Überwachung. Dabei ist die Kontrollhäufigkeit von der Sensibilität der produzierten oder gehandelten Waren, der Betriebsgröße, der Wirksamkeit betrieblicher Eigenkontrollen und nicht zuletzt den Erfahrungen, die unsere Lebensmittelkontrolleure in der Vergangenheit in den Betrieben gemacht haben, abhängig. Sie kann von minimal 1 mal in drei Jahren (beispielsweise Getränkemarkt) bis zu maximal arbeitstäglich (beispielsweise Schlachthof) betragen.

Im Einzelnen werden unter anderem geprüft:

  • Sauberkeit von Arbeitstischen, Maschinen und ArbeitsgerätenFoto einer Küche
  • Baulicher und hygienischer Zustand der Räume
  • Kühl- und Tiefkühleinrichtungen
  • Personalhygiene
  • Lagerbedingungen von Lebensmitteln
  • Eigenkontrollsystem
  • Schulungsmaßnahmen für Mitarbeiter
 
 
Zum Seitenanfang