Seiteninhalt:

Tierarzneimittelüberwachung

Das Bild zeigt Personen bei der Durchsicht von Unterlagen.Zum Schutz des Verbrauchers und der Tiere vor gesundheitlichen Gefahren durch einen unsachgemäßen Einsatz von Tierarzneimitteln wird deren Verwendung durch uns regelmäßig überwacht. Hierbei sind nicht nur reine Nutztierhaltungen sondern auch Hobbytierhaltungen betroffen. Den Schwerpunkt bildet jedoch die Überwachung der Arzneimittelanwendung bei Tieren die der Gewinnung von Lebensmittel dienen.

So ist jeder Landwirt unter anderem verpflichtet, die Anwendung von Arzneimitteln bei lebensmittelliefernden Tieren unverzüglich zu dokumentieren. Die ordnungsgemäße Führung dieses Nachweises wird von uns vor Ort überprüft. Hieraus muss zumindest ersichtlich sein:

  • Anzahl, Art und Identität der behandelten Tiere
  • Bezeichnung des angewendeten Arzneimittels
  • Nummer des vom Tierarzt ausgestellten Arzneimittel-Anwendungs- und Abgabebelegs
  • verabreichte Menge des Arzneimittels
  • Datum der Anwendung
  • Wartezeit in Tagen 
  • Name der Person, die das Arzneimittel angewendet hat

Ein entsprechendes Muster finden Sie auf der rechten Seite unter den Downloadmöglichkeiten. 

 

Weiterführende Informationen

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hält weitergehende Informationen zum Thema bereit.

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

 
 
Zum Seitenanfang