Seiteninhalt:

Integration durch Bildung

Für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund stellt die Teilhabe am Bildungssystem mit seinen Institutionen wie Kindergarten und Schule einen wichtigen Faktor für die Integration in die Gesellschaft dar. Durch das Spielen und Lernen mit anderen Kindern bauen sie Freundschaften auf und lernen die deutsche Sprache. Auch für Erwachsene stellt Bildung einen Lebensbereich dar, der durch Qualifizierung und Weiterbildung die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und am Arbeitsmarkt fördert.

Das Kommunale Integrationszentrum hat sich die Aufgabe gestellt, gemeinsam mit der Bildungsregion des Kreises Herford, die Bildungschancen und die Teilhabe am Bildungssystem für Menschen mit Migrationshintergrund zu stärken, zu unterstützen und zu fördern. Der Schwerpunkt liegt hier bei der Förderung des Deutschen als Zweitsprache und der Implementierung eines Konzeptes der durchgängigen Sprachbildung für alle Kinder.

Koordinierungsstelle Schule und Migration

Das Kommunale Integrationszentrum bietet in Kooperation mit dem Schulamt des Kreises Herford die Koordinierungsstelle Schule und Migration an. Unsere Koordinierungsstelle für Schule und Migration berät Familien mit schulpflichtigen Kindern beziehungsweise Jugendliche mit Migrationshintergrund, die im Laufe eines Schuljahres ohne oder nur mit geringen Deutschkenntnissen aus ihrem Heimatland kommen, um sie in das hiesige Schulsystem zu integrieren.

Aktuelles

4-teilige modulare Qualifizierungsreihen für Lehrkräfte für die Primarstufe und für die Sekundarstufe I, die neu zugewanderte Kinder und Jugendliche unterrichten

Die Beschulung von neuzugewanderten Kindern und Jugendlichen stellt an Lehrkräfte besondere Anforderungen. Sie benötigen ein Repertoire an Kompetenzen, um das vorhandene Potenzial der Schüler und Schülerinnen bestmöglich nutzen und fördern zu können. Der Einstieg in die Vorbereitungsklasse und die erfolgreiche Mitarbeit in der Regelklasse sind nach wie vor eine große Herausforderung. 

Um bei der Bewältigung dieser Aufgaben zu unterstützen, lädt das Bildungsbüro des Kreises Herford in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum die Lehrkräfte, die in der Primarstufe oder in der Sekundarstufe I neu zugewanderte Kinder und Jugendliche unterrichten, zu einer 4-teilige, modulare Qualifizierungsreihe der jeweiligen Schulform ein. 

Die Qualifizierungsreihe für die Sekundarstufe I beginnt im Februar und endet im Juli 2016, für die Primarstufe beginnt die Reihe am 8. März und endet auch im Juli 2016. 

Anmeldungen für die Sek I werden bis zum 29.01.2016, für die Primarstufe bis zum 29.02.2016 von Frau Hümmling-Tammen unter Telefon 05221/ 111473 oder E-Mail a.huemmling-tammen@kreis-herford.de entgegen genommen.

Veranstaltungsüberblick Qualifizierungsreihe Primar / Sek I [PDF: 189 KB]

Sprachförderung mit Lern- und Gesellschaftsspielen für Kinder, die Deutsch als Zweitsprache erlernen

Das Kommunale Integrationszentrum und das Bildungsbüro des Kreises Herford laden alle MultiplikatorInnen für Sprachbildung an Grundschulen und interessierte LehrerInnen zu einer weiteren Veranstaltung im Sinne einer durchgängigen integrativen Sprachbildung an den Grundschulen im Kreis Herford ein.

Moderiert wird diese Veranstaltung von Frau Birte Letmathe – Henkel, Lehrerin im Hochschuldienst und Studierenden der Universität Bielefeld.

In Form eines Workshops wird am Beispiel von ausgesuchten Lern- und Gesellschaftsspielen die Möglichkeit der Sprachförderung für Kinder, die Deutsch als Zweitsprache erwerben, betrachtet. An einzelnen Stationen werden Spielmaterialien unter Anleitung praktisch und kriteriengeleitet erprobt und deren Anwendbarkeit diskutiert. Lassen Sie sich anregen, Spiele als motivierende Fördermaterialien in Ihre Praxis zu integrieren und nehmen Sie konkrete Umsetzungsideen mit!

Termin ist am 08.02.2016 von 14:30 – 16:30 Uhr im Kreishaus Herford, Raum 302.

Um ein effektives Arbeiten und einen gelingenden Austausch zu ermöglichen, ist die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung begrenzt. Anmeldungen werden bis zum 02.02.2016 von Frau Hümmling-Tammen unter Telefon 05221/ 111473 oder E-Mail a.huemmling-tammen@kreis-herford.de entgegen genommen.

  

 

 
Material- und Literaturhinweise für den Unterricht von neu zugewanderten Kinder und Jugendlichen

Material- und Literaturhinweise für den Unterricht von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen

Die Bezirksregierung Detmold koordiniert in Kooperation mit der Landesweiten Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) die Arbeitsgruppe Sprachkompetenzentwicklung, in der Kolleginnen und Kollegen aus den sieben Bildungsbüros der Bildungsregion OWL gemeinsam mit KollegInnen und Kollegen aus den sieben Kommunalen Integrationszentren OWLs an der koordinierten Beförderung der Sprachbildungsarbeit in OWL arbeiten. Zur Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer, die neu zugewanderte Kinder und Jugendliche unterrichten, hat die Arbeitsgruppe eine Auswahl bewährter Materialien zusammengestellt, aus der Sie für Ihre Zwecke und für Ihre Einrichtung passgenaue Materialien auswählen können.

Download:
Material- und Literaturhinweise für den Unterricht von neu zugewanderten Kinder und Jugendlichen

 

 
 
Zum Seitenanfang