Seiteninhalt:

Verkehrswege und Grünanlagen

Servicezeiten: Verkehrswege und Grünanlagen

Aktuelle Mitteilung:

Neubau einer Straßenquerung als Brückenbauwerk über die DB-Strecke 2992 Löhne - Rheine im Zuge der Kreisstraße K 40,1 (Schäferweg) einschließlich des Neuanschlusses der Gemeindestraße Studieker Weg an den Schäferweg in Rödinghausen

Der Kreis Herford hat der Bezirksregierung Detmold mit Schreiben vom 05.11.2015 die Planunterlagen für den Neubau einer Straßenquerung (Brücke) über die DB-Strecke 2992 Löhne - Rheine in Rödinghausen (K 40, 1 Schäferweg) vorgelegt und die Durchführung eines Plangenehmigungsverfahrens beantragt.

Mit dem geplanten Brückenbauwerk wird die K 40, 1 (Schäferweg) über die Gleisanlage der DB hinweg geführt und mündet 100 m weiter westlich in die Landstraße L 546 (Osnabrücker Straße).

Ziel des Vorhabens ist insbesondere die Beseitigung des höhengleichen Bahnüberganges Schäferweg sowie die Herstellung einer planfreien und somit jederzeit befahrbaren Straßenüberführung über die Gleisanlage der DB-Strecke 2992 Löhne - Rheine bei Streckenkilometer 101,779 in Rödinghausen. Hierdurch wird gleichzeitig eine Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie eine deutliche Verbesserung des Verkehrsflusses erreicht, da am Bahnübergang Schäferweg Schließzeiten der Schranken von derzeit 5 bis 8 Stunden täglich wegfallen. Dies entlastet durch weniger Abgase und Geräuschemissionen im Übrigen auch die Umwelt.

Die Planunterlagen können hier eingesehen werden.

Von der Bezirksregierung Detmold wurden im Rahmen des Anhörungsverfahrens gemäß § 73 Verwaltungsverfahrensgesetz Nordrhein-Westfalen wurden Stellungnahmen von Behörden bzw. Trägern öffentlicher Belange eingeholt. Darüber hinaus haben die vom Vorhaben potentiell Betroffenen durch Übersendung einer Ausfertigung der Antragsunterlagen Gelegenheit erhalten, die Planunterlagen einzusehen und Einwendungen zu erheben. Im Ergebnis sind zum Vorhaben 17 Stellungnahmen abgegeben und 8 Einwendungen erhoben worden. Mit Schreiben vom 29.01.2016 wurden die Stellungnahmen und Einwendungen dem Kreis Herford zur inhaltlichen Auswertung und Erstellung einer Gegenäußerung übersandt. Nach abschließender Auswertung und Prüfung der Planunterlagen sowie sorgfältiger Abwägung sämtlicher von der Planung berührten öffentlichen und privaten Belange und sonstigen Ergebnisse des Anhörungsverfahrens hat die Bezirksregierung Detmold mit Datum vom 24.05.2017 eine abschließende Entscheidung getroffen und das beantragte Vorhaben zugelassen. Mit Schreiben vom 02.06.2017 wurde die Plangenehmigung den am Verfahren beteiligten Behörden, Trägern öffentlicher Belange sowie den privaten Einwendern und dem Landesbüro der Naturschutzverbände des Landes Nordrhein-Westfalen zugestellt. Hieran schließt sich nunmehr eine einmonatige Klagefrist an, in der die Plangenehmigung vor dem Verwaltungsgericht in Minden angefochten werden kann. Das Plangenehmigungsverfahren ist damit beendet.

Die Plangenehmigung können Sie hier einsehen.

Auskunft für den Kreis Herford erteilt:

Bernd Flagmeier
Telefon: 05221/13-2757

 


Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung "Verkehrswege und Grünanlagen" umfasst zwei Geschäftsbereiche.

Straßenbau und Straßenverwaltung

Leitpfosten K 20Die Betreuung aller Kreisstraßen sowie der dazugehörigen Radwege und Brücken im Kreis Herford steht im Mittelpunkt der Arbeit. Kreisstraßen sind Straßen mit überörtlicher Verkehrsbedeutung. Sie sind an der K-Nummer der Stationszeichen oder Leitpfosten entlang der Straße zu erkennen.An dem etwa 173 km langen Kreisstraßennetz werden Neubau-, Erneuerungs- und verschiedene Verkehrssicherungsmaßnahmen durchgeführt. Darüber hinaus erfolgt auch die Regelung von Sondernutzungen einschließlich Leitungsverlegungen der Versorgungsträger. Die Unterhaltungsarbeiten an Kreisstraßen werden durch die Bauhöfe ausgeführt.

 

 

 

Visitenkarte anzeigen
Jürgen Zander
Kreisstraßenbau
Ravensberger Straße 6
32051 Herford

Telefon: 05221/13-2762
Telefax: 05221/13 17-2762
Raum: 26
E-Mail schreiben

Visitenkarte anzeigen
Christine Büsching
Zeichnerische Arbeiten, Straßendatenbank, Vorbereitung von Baumaßnahmen
Ravensberger Straße 6
32051 Herford

Telefon: 05221/13-2758
Telefax: 05221/13 17-2758
Raum: 23
E-Mail schreiben

Straßenunterhaltung und Grünpflege

Die folgenden Bauhöfe gehören zum Kreis Herford

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
7:00 bis 12:30 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Freitag
7:00 bis 12:00 Uhr

 

Bauhof Enger HackschnitzelheizungBauhof BündeK 22 Kilver Straße

Dienstleistungen der Bauhöfe und des Gartenbauhofes

  • Unterhaltung und Instandsetzung der etwa 173 km Kreisstraßen
  • Unterhaltung und Instandsetzung der etwa 107 km Radwege
  • Pflege des Straßenbegleitgrüns und Bankette an Kreisstraßen und Radwegen
  • Wartung, Austausch und Reinigung der Straßenverkehrsschilder und Leitpfosten an Kreisstraßen und Radwegen
  • Kanalreinigung und -spülung
  • Winterdienst und Straßenreinigung der Kreisstraßen und Radwege
K 10 Pödinghauser Straße BaumpflegeBauhof Enger Abraum Einbau K 10 Rüter Weg
  • Grünflächenunterhaltung wie Mäharbeiten, Gehölzarbeiten und Unrat beseitigen
  • Pflege der Naturschutzgebiete wie Mäharbeiten, Pflanzungen, Müllbeseitigung und Gehölzschnitt
  • Pflege der Naturdenkmalbäume wie Kronenpflege und Baumkontrollen
  • Amphibien- und Reptilienschutz wie Aufstellen von Krötenzäunen
  • Mithilfe bei der Vorbereitung von Veranstaltungen wie Schilder aufstellen
  • Verkehrssicherung und -lenkung
  • Reparatur und Reinigung der Fahrzeuge und der Geräte der Bauhöfe
Visitenkarte anzeigen
Silke Riesenberg
Zeichnerische Arbeiten, Straßendatenbank, Vorbereitung von Baumaßnahmen
Ravensberger Straße 6
32051 Herford

Telefon: 05221/13-2759
Telefax: 05221/13 17-2759
Raum: 23
E-Mail schreiben

Visitenkarte anzeigen
Irmgard Buchholz
Verwaltung, Abrechnung
Ravensberger Straße 6
32051 Herford

Telefon: 05221/13-2763
Telefax: 05221/13 17-2763
Raum: 28
E-Mail schreiben

 
 
Zum Seitenanfang